Als herstellender Betrieb mit individuellem
Gasliefervertrag auf Erfolgskurs – unser Kunde Baumit

Die Entwicklung des Unternehmens Baumit ist eine wahre Erfolgsgeschichte: Vom kleinen Baustoffhersteller mit Kalkofen hat sich der familiengeführte Betrieb im Laufe der Zeit zum Global Player für Werktrockenmörtel und pastöse Produkte gewandelt und betreibt heute mit rund 500 Mitarbeitern das Geschäft in Deutschland. Das Unternehmen gehört zu der international agierenden österreichischen Unternehmensgruppe SIH (Schmid Industrie Holding) mit Sitz in Waldegg-Wopfing bei Wien. Insbesondere für seine vielfältigen Herstellungs- und Produktionsprozesse benötigt Baumit große Mengen an Gas. Bereits seit sechs Jahren setzt das Unternehmen in dieser Angelegenheit auf Enerco Systems als unabhängigen Energielieferanten.

Der Gasbezug von Baumit ist im Rahmen eines individuell angepassten Branchenvertrags geregelt. Für den Kunden bedeutet dies, dass er keinen jährlichen Festpreis bezahlt, sondern seine Energie-Pakete in variablen Abständen sowie in frei wählbaren Größen erwirbt. Dadurch hat der Einkauf die Möglichkeit absolut flexibel auf saisonale Schwankungen zu reagieren. Die Energie kann zu verschiedenen Zeitpunkten beschafft und muss nicht wie sonst üblich in einer Charge gekauft werden. So entsteht die Möglichkeit um einfach und schnell und ohne vorherige weitere Vertragsverhandlungen gute Zeitpunkte zur Preisfixierung zu nutzen. Das Liefermodell eignet sich somit vor allem für Kunden mit einem höheren Energieverbrauch, die ihre finanziellen Risiken minimieren und gleichzeitig an den unterschiedlichen Marktpreisen partizipieren möchten. Solche Kunde erhalten von Enerco Systems quasi ein „Mini-Portfoliomanagement“.

Über die Kooperation mit Enerco kann Robert Fritzsche, Geschäftsbereichsleiter Einkauf, Finanz- und Rechnungswesen, nur Positives berichten:

„Die Zusammenarbeit verläuft seit jeher reibungslos und unkompliziert. Abstimmungsbedarf gibt es im Grunde nur, wenn es akut brennt, wobei Probleme immer direkt angegangen und umgehend gelöst werden können – man hat uns also noch nie im Regen stehen gelassen.“

Einen wesentlichen Vorteil sieht das Team zudem darin, dass Enerco sämtliche Services rund um den Gasbezug aller neun Werkstandorte in Deutschland aus einer Hand bietet.

„Zuvor war der Bezug dezentral über lokale Anbieter organisiert und daher recht unübersichtlich und aufwendig. Mit einem festen, verlässlichen Ansprechpartner fühlen wir uns jederzeit kompetent betreut. Darüber hinaus profitieren wir seit dem Wechsel zu Enerco Systems von erheblichen Einsparungen im Bereich unserer Energiekosten – beste Voraussetzungen also, um eine bundesweite Versorgung mit hochqualitativen Baumit-Baustoffen langfristig gewährleisten zu können.“